Gib das, was dir wichtig ist, nicht auf, nur weil es nicht einfach ist! -Albert Einstein-

Vanessa Weber von Schmoller



Ich bin ein Münchner Kindl mit bayrisch-dänischen Wurzeln und in Schwabing aufgewachsen. Später hat es mich auf die andere Isarseite gezogen - erst nach Haidhausen und dann nach Giesing. Ich habe an der LMU Amerikanistik, Literatur und Medienrecht mit Abschluss M.A. studiert und dann als freie TV Redakteurin für das Fernsehen gearbeitet. Unter anderem für ProSieben Formate wie „Galileo“ und an der Adaption von NBC Dokumentarfilmen des „Biography & History Channels“. Nach langen Aufenthalten in San Francisco, Sydney und London, lebe ich heute mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern auf dem Giesinger Berg und arbeite als selbständige Produzentin & Regisseurin. Schon als Kind haben die Medien mich magisch angezogen. So moderierte ich als Grundschülerin in der Tele5 Sendung Bim Bam Bino neben Bino der Maus eine Kindersendung. Heute mache ich Reportagen, Dokus und Imagefilme für Web und TV. Und weil mein Herz besonders für meine liebenswerte Stadt und ihre Bewohner schlägt, produziere ich zusammen mit Olivia seit Oktober 2017 die Kurz-Dokus „Münchner G´schichten“, in denen wir hinter die Kulissen blicken und besondere Geschichten aus unserer Stadt erzählen. Privat bin ich ebenso mit Leidenschaft „Entdeckerin“ – von neuen Cafés, lauschigen Plätzchen, neuen Bars oder – sitze einfach mal mit einem guten Buch an der Isar vor der Muffathalle und gehe zum Skifahren oder Wandern in die Berge. Mein Lieblingsort/ Moment in München – mit dem Rad durch den Englischen Garten fahren, kurz vor einem Sommergewitter, wenn der Wind durch die Bäume fegt - am besten barfuß. Und Sushi essen auf den warmen Treppen der Staatsoper, natürlich bei Sonnenuntergang.

Olivia Hagemann



Ich lebe mit meinem Mann und zwei Kindern in Bogenhausen. Davor habe ich bereits in Obermenzing, Schwabing, Haidhausen und im Glockenbachviertel gewohnt und zwischendurch auch in London, Paris und Valencia. Ich habe Theaterwissenschaft und Germanistik an der LMU und in Valencia studiert. Anschließend habe ich als Script Continuity und Regieassistenz beim Spielfilm u.a. in den Bavaria Studios gearbeitet und später dann meinen ersten Dokumentarfilm in Paris gedreht. Eine drei-teilige Doku-Serie für den BR über das Opernstudio der bayerischen Staatsoper mit dem Titel „Meisterklasse – ein Jahr mit den Opernprofis von morgen“ wurde zu meinem persönlichen Highlight. Die Kinoversion davon lief anschließend auf dem Münchner Filmfest. Das war für mich als jahrelanger Filmfest-Fan natürlich ein großer Moment! Was ich an München mag: Ich genieße vor allem den Sommer in München: vom Isargrillen bis Sparerips essen in der Wawi, Tennis spielen in der Hirschau oder nen Gin Tonic trinken, auf der Terrasse der Goldenen Bar. Ich mag es, mit dem Fahrrad in lauen Sommernächten durch München zu cruisen, wenn man ohne Jacke den Wind auf der Haut spürt. Bei meinen Touren durch München entdecke ich immer etwas und lasse mich inspirieren von neue Läden und Cafés, interessanten Menschen, verwunschenen Ecken oder tollen Häusern. Und diese Liebe zu München und seinen Bewohnern findet ihren Ausdruck dann in den Münchner G’schichten als „ filmische Liebeserklärung an unsere Stadt“ !

Unsere Kurz-Dokus, die Münchner G‘schichten, handeln von Menschen, die ihre Träume und Visionen in die Tat umsetzen und sich auch durch Hindernisse nicht davon abbringen lassen. Solche Geschichten motivieren und inspirieren uns und diese wollen wir in unseren Filmen erzählen. Es sind solche von Mut und Leidenschaft, von Angst und Zweifeln, vom Durchhalten und Dranbleiben, vom Scheitern und vom Glück, wenn die Dinge sich dann so entwickeln, wie man es sich erhofft hatte.